Kinderfreibetrag beantragen

Der Kinderfreibetrag ist eine staatliche Unterstützung, da Eltern für einige Dinge mehr Geld ausgeben müssen, als Paare die keine Kinder haben. Dieser Freibetrag beträgt 7.008 Euro pro Jahr und Kind, der nicht versteuert werden muss. In wie weit Kindergeld oder der Kinderfreibetrag für die Eltern von Vorteil ist, wird vom zuständigen Finanzamt automatisch mit der jährlichen Berechnung der Einkommensteuer ermittelt – Günstigerprüfung. Bei Abgabe der Steuererklärung ist die Anlage “Kind” bei der Steuererklärung mit auszufüllen.

Die Günstigerprüfung sieht vor, dass das erhaltene Kindergeld mit der Steuerersparnis durch den Kinderfreibetrag verrechnet wird um den größtmöglichen Vorteil für die Steuerpflichtigen zu erhalten. Geringverdiener sind meist besser mit dem Kindergeld bedient und Besserverdienende mit der Zahlung des Kinderfreibetrags. Ein Einkommen von 50.000 € im Jahr kann man generell als Grenze zwischen Kindergeld und Kinderfreibetrag sehen.

Die Höhe des Kindergeldes ist wie folgt geregelt:

  1. Kind 184 €
  2. Kind 184 €
  3. Kind 190 €
  4. und mehr Kinder 215 €

Höhe des Kinderfreibetrags

Die Summe des Kinderfreibetrags von 7.008 € setzt sich aus 2.640 € Betreuungs-, Erziehungs- und Ausbildungsbedarf + 3.864 € sachliches Existenzminium zusammen.

Bei Anteiliger Berechnung, also der Geburt während des Jahres, können Sie den Kinderfreibetrag wie folgt berechnen. (7.008 € / 12) x (Differenz aus Geburtsmonat bis Jahresende) = Kinderfreibetrag. Für ein Kind das im Juli geboren wurde ergibt sich folgende Rechnung: (7.008 € / 12) x 5 = 2920 €

Wert hat Anspruch auf Kinderfreibetrag

Der Anspruch auf Kinderfreibetrag besteht so lange, wie auch Kindergeldanspruch besteht.

  • bis zum 18. Lebensjahr
  • bis zum 25. Lebensjahr bei Ausbildung oder Studium
  • über das 25 Lebensjahr hinaus bei körperlicher Beeinträchtigung ohne Möglichkeit zur Selbstversorgung

Kinderfreibeträge nach Steuerklassen

Die Hohe des Kinderfreibetrags von 7.008  € bezieht sich auf die Steuerklassen 1 und 2, wobei in der Steuerklasse 2 noch ein zusätzlicher Alleinerziehendenentlastungsbetrag von 1.308 € angerechnet werden kann. Bei der Steuerklasse 3 ist die Höhe des Kinderfreibetrags ebenfalls bei 7.008 €, jedoch steht diese Variante nur Ehe- oder Lebenspartner offen, die sich für das Ehegattensplitting entschieden haben. Die Klasse 4 Teilt den Kinderfreibetrag auf beide Elternteile gleichermaßen auf und liegt jeweils bei 3.504 €. Bei Steuerklasse 5 und 6 können keine Kinderfreibeträge geltend gemacht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.